Forschungsschwerpunkte

Flusssensor, Ultraschallpfeifen und Schnitte durch einen Wärmetauscher mit drei Kanalebenen und eine poröse Membran in der Mitte eines Mikroreaktors

Der moderne Mensch ist, oft ohne es zu wissen, umgeben von einer Vielzahl von Mikrosystemen, die einen wesentlichen Teil seiner Lebensqualität ausmachen. So sind heutzutage in den meisten Autos mikrotechnische Druck-, Beschleunigungs- und Drehratensensoren eingebaut. Armbanduhren, Hörgeräte, Handys, Projektoren, Tintenstrahldrucker, PCs und Katheter für minimalinvasive Operationen sind andere Anwendungen, die in der heutigen Form nur durch die Mikrotechnik möglich geworden sind. Entsprechend viele Arbeitsplätze gibt es heutzutage im Bereich der Mikrotechnik und weit mehr sind davon abhängig.

Mikrosysteme finden ihren Weg in eine breite Anwendung nur, wenn sie zu vergleichsweise niedrigen Kosten gefertigt werden können. Unsere Fertigungsverfahren zeichnen sich dadurch aus, dass sie Zykluszeiten von wenigen Sekunden haben und in Entwicklung, Kleinserie und in der Produktion von Rolle-zu-Rolle sehr effizient sind.

mehr...zu: Forschungsschwerpunkte

 

Introduction to Microsystem Design

Bucheinband Introduction to Microsystems Design

2. Auflage erschienen!

Die Gleichungen, die zur Konstruktion von Mikrosystemen benötigt werden, sind in dem Buch „Introduction to Microsystem Design“ erschienen. Dieses Buch ist sowohl für Studenten als auch für die Entwickler von Mikrosystemen in Forschung und Industrie von Vorteil.

mehr...zu: Introduction to Microsystem Design

Kontakt

Prof. Dr.
W. K. Schomburg

Campus-Boulevard 30  

52074 Aachen

WorkTelefon: +49 241 80 28440