Thermoformen mit Ultraschall

  Durch Thermoformen mit Ultraschall her¬ge-stellte Mikrostrukturen auf 4 ∙ 6 cm Urheberrecht: KEmikro Durch Thermoformen mit Ultraschall hergestellte Mikrostrukturen auf 4 ∙ 6 cm

Thermoformen bzw. Tiefziehen sind seit Jahrzehnten etablierte Fertigungsverfahren. Bei diesen Verfahren wird z.B. eine Folie durch heißes Gas auf eine Form gedrückt und dabei plastisch verformt. Selbst Mikrostrukturen wurden so in thermoplastischen Polymerfolien hergestellt. Nachteilig ist allerdings, dass der notwendige Tem­pe­ra­turzyklus relativ viel Zeit in Anspruch nimmt und die Kosten deshalb nicht weiter gesenkt werden können.

Ansprechpartner

Yu-Jiang Peng

Telefon

work
+49 241 80 28443

E-Mail

E-Mail
 

Das bei KEmikro entwickelte Thermo­formen mit Ultraschall eröffnet hier ganz neue Möglichkeiten. Im Rahmen der hier angebotenen Arbeit sollen neue Anwendungen erkundet werden. So soll z.B. versucht werden eine thermogeformte Folie auf eine Polymerplatte aufzuschweißen und dabei in dem entstehenden Hohlraum LEDs einzubringen. Außerdem kann der Hohlraum mit einem Monomer gefüllt werden, dass auschließend ähnlich wie ein Glasfaserkabel Aufgaben als Lichtleiter übernehmen kann.

Im Rahmen der hier angebotenen Ar­beit lernen Sie das Ultraschallthermoformen und Ultraschallschweißen kennen und Sie entwickeln bei Verfahren weiter, um so deren Möglichkeiten kennen zu lernen.

Interessenten für diese Arbeit sollten Geschick und Freude am experimentellen Ar­beiten mitbringen. Vorkenntnisse aus der Mikrotechnik oder der Ultraschallbearbeitung sind nicht unbedingt erforderlich. Alles notwendige Wissen wird durch eine intensive Betreuung vermittelt.