Lehr- und Forschungsgebiet

Konstruktion und Entwicklung von Mikrosystemen (KEmikro)

 




English

 

Lehre

Exkursionen

 

Projektarbeiten

Bachelorarbeiten

Masterarbeiten

Doktorarbeiten

 

Forschung

 

Lebenslauf
Prof. Schomburg

 

Mitarbeiter

Kontakt

Veröffentlichungen

 

Wegbeschreibung

 

 

 

 

 

 

 

Impressum

Haftungs­ausschluss

Der moderne Mensch ist, oft ohne es zu wissen, umgeben von einer Vielzahl von Mikrosystemen, die einen wesentlichen Teil seiner Lebensqualität ausmachen. So sind heutzutage in den meisten Autos mikrotechnische Druck-, Beschleunigungs- und Drehratensensoren eingebaut. Armbanduhren, Hörgeräte, Handys, Projektoren, Tintenstrahldrucker, PCs und Katheter für minimalinvasive Operationen sind andere Anwendungen, die in der heutigen Form nur durch die Mikrotechnik möglich geworden sind. Entsprechend viele Arbeitsplätze gibt es heutzutage im Bereich der Mikrotechnik und weit mehr sind davon abhängig.

 

 

 

Bucheinband

Die Gleichungen, die zur Konstruktion von Mikrosystemen benötigt werden, sind in dem Buch „Introduction

 to Microsystem Design“ erschienen. Dieses Buch ist sowohl für Studenten als auch für die Entwickler von Mikrosystemen in Forschung und Industrie von Vorteil.

Mikropfeifen unter dem Ziffernblock einer PC-Tastatur: Durch den Druck auf eine Taste entsteht ein Luftstoß der Ultraschall-Töne erzeugt und an den PC aussendet. So kann in Fernbedienungen auf Batterien verzichtet werden.

Schnitt durch einen Mikrowärmetauscher aus PVDF, der drei Lagen Mikrokanäle enthält.

Anschrift:

Konstruktion und Entwicklung von Mikrosystemen (KEmikro)
RWTH Aachen
Steinbachstraße 53 B
52074 Aachen

Letzte Aktualisierung: 12.11.2014